Projekte Afrika | WASSER FÜR WASSER (WfW)
G7A3574Tiff
Workshop am LVTC in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern, Lusaka / Lior Etter, WfW

BERUFSBILDUNG IN LUSAKA

In Zusammenarbeit mit dem Lusaka Vocational and Technical College (LVTC) ermöglicht WfW die Ausbildung von Fachleuten der Wasserversorgung.


AUSGANGSLAGE

Das LVTC

Die Berufsschule LVTC (Lusaka Vocational and Technical College) untersteht dem Ministerium für höhere Bildung und gehört mit rund 750 Student*innen zu den grössten Berufsbildungszentren des Landes. Alle Angestellten und Lehrpersonen sind Sambier*innen und für die Planung und Durchführung der Kurse zuständig.

Wasserspezifische Ausbildung

Bis 2015 wurden im LVTC keine wasserspezifischen Kurse angeboten. Der Fokus lag auf anderen technischen Berufen wie Elektromontage oder Maurerhandwerk.

Teure Ausbildung

Ausbildungskosten müssen zu grossen Teilen von den Student*innen getragen werden. Dies übersteigt das Budget von vielen jungen Menschen erheblich. Viele Menschen leben unter der Armutsgrenze von USD 1,90 pro Tag.


Dsc6006 2

«Die Partnerschaft mit WfW hilft uns dabei, die Qualitätsstandards für die Durchführung wasserspezifischer Kurse zu verbessern, was die Chancen der Student*innen auf dem Arbeitsmarkt erhöht.»

Georgina Chama, Acting Principal LVTC

MASSNAHMEN

Dsc9413
Workshop der LVTC in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern, Lusaka / Lior Etter, WfW

INSTITUTIONELLE UNTERSTÜTZUNG

WfW leistet eine Teilfinanzierung von Kursen und übernimmt Kosten für Prüfungen. Zusätzlich wird die Schule beim Erwerb von Materialien, dem Ausbau der Infrastruktur oder der Weiterbildung der Lehrpersonen unterstützt.

Dsc6100 2
Ausbildung von Lehrpersonen an der LVTC, Lusaka / Lior Etter, WfW

AUSBILDUNG VON LEHRPERSONEN

WfW unterstützt diplomierte Abgänger*innen der Schule bei der Weiterbildung zum Lehramt. Dabei werden Kurskosten und weitere Aufwände mitfinanziert. Den Student*innen soll nach Abschluss ihrer Weiterbildung eine Anstellung in der Berufsschule ermöglicht werden.

Limo Lvtc Mutalebukalidsc 4954
Morris und Lior Etter (links) im Gespräch mit Partnern der LVTC, Lusaka / Lior Etter, WfW

STRATEGISCHE UNTERSTÜTZUNG

WfW berät die Schule bei der Planung und der Weiterentwicklung des Kursangebots sowie bei der Vernetzung im Sektor. Vorhandene Lehrmittel, Werkzeuge und Technologien wurden gemeinsam hinsichtlich den Standards der Sambischen Industrie und des Wassersektors ausgewertet und die strategische Ausrichtung der Schule entsprechend angepasst.

Dsc6930 2
Workshop der LVTC in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern, Lusaka / Lior Etter, WfW

WEITERENTWICKLUNG DES ANGEBOTS

Gemeinsam mit dem LVTC, dem Wasserversorger LWSC sowie der Produktionsfirma Lamasat wurden erstmals spezifische Sanitärworkshops erarbeitet. Diese dienen dazu, an der Schule die neusten Technologien und Leitungssysteme einzuführen, sodass die Student*innen auf die Anforderungen des Arbeitsmarkts vorbereitet sind.

DSC6507 2

PRAKTISCHES LERNEN

Exkursionen sollen den Auszubildenden und Lehrkräften einen praxisnahen Einblick in Wasseraufbereitungsanlagen und Wassersysteme in ausgewählten Branchen geben. Dadurch wird das Verständnis der Studierenden für ihren beruflichen Kontext durch greifbare Erfahrungen und direkten Input aus der Industrie verbessert.

202010 Launch LVTC Covid 19 Fight Mulikita Jason 20

COVID-19-MASSNAHMEN

Die Entwicklung einer umfassenden COVID-19-Schutzkampagne ermöglichte es den Schüler*innen, ihre Ausbildung sicher fortzusetzen. Das Massnahmenpaket umfasst lokal hergestellte Handwaschstationen, Seifen, Gesichtsmasken für alle Lernenden und das Schulpersonal sowie Schulungen zu hygienischem Verhalten.

Wf W RPL Sambia Oliver Mubonde 182 2

ANERKENNUNG VORHANDENER FÄHIGKEITEN

Durch das nationale Qualifizierungsprogramm Recognition of Prior Learning (RPL) haben sambische Berufsleute, die im informellen Sektor ohne anerkannten Abschluss arbeiten, die Möglichkeit, eine offizielle Zertifizierung ihrer Fähigkeiten zu erhalten. Dies stärkt die Arbeitsmarktfähigkeit und das unternehmerische Potenzial dieser qualifizierten und erfahrenen Fachkräfte.

WIRKUNG

1

erstmalige Einführung zweier wasserspezifischer Kurse mitgestaltet und mitfinanziert


2

über 500 Student*innen mit abgeschlossener Berufsbildung im Wassersektor


3

praktische Workshops zur Einführung neuster Technologien initiiert


WEITERSTÖBERN

Luke bei der Arbeit. WASSER FÜR WASSER (WfW).

WfW DOCUMENTARY

Der 18-minütige Film von Christian Johannes Koch porträtiert unsere Arbeit in der Schweiz und in Sambia.
Lusaka, Sambia. WASSER FÜR WASSER (WfW).

SAMBIA

Gemeinsam mit lokalen Organisationen setzt WfW Trinkwasser- und Berufsbildungs-Projekte in den Städten Lusaka und L...

WfW UNTERSTÜTZEN

Franziska Flasche 1210

WIR FREUEN UNS ÜBER JEDE SPENDE!

Keine Kreditkarte? WfW jetzt unkompliziert mit TWINT unterstützen.