Projekte Afrika | WASSER FÜR WASSER (WfW)
DSC7113

BERUFSBILDUNG IN MANSA

WfW hat sich zum Ziel gesetzt, die Strukturen und Services rund um die Wasserversorgung in Sambia zu stärken. Deshalb arbeiten wir mit anerkannten Berufsschulen, Vertreter*innen der Wasserindustrie und den jeweiligen Regierungsbehörden zusammen, um die Qualifikationen für angehende Wasserfachleute zu verbessern.

In Kooperation mit dem Mansa Trades Training Institute (MTTI) stärkt WfW seit Anfang 2022 die Kompetenzentwicklung in der Region und greift dabei auf ihre langjährige Erfahrung in der Berufsbildung zurück.


Bereits seit 2015 arbeitet WfW mit dem Lusaka Vocational and Technical College (LVTC) zusammen. Dadurch haben schon mehr als 500 sambische Studierende eine Berufbildung im Wassersektor absolviert.

Die Aktivitäten am MTTI sind Teil der laufenden landesweiten Reform im Wassersektor, bei welcher Behörden, Ausbildungseinrichtungen und Arbeitgebende gemeinsam über Verbesserungsmassnahmen entscheiden. Im Jahr 2020 wurde WfW vom sambischen Ministerium für höhere Bildung im Rahmen des Reformprogramms zum Mitglied des «Skills Advisory Board» ernannt.

AUSGANGSLAGE

Wasserbezogene Berufsbildung in Sambia

Eine effektive Berufsbildung und hochwertige Qualifikationen für Wasserfachleute bilden die Grundlage für zuverlässige Wasserversorgungssysteme und eine widerstandsfähige Infrastruktur in jedem Land. In Sambia steht die Ausbildung in wasserbezogenen Berufen seit Jahren vor Herausforderungen: Die Institute haben aufgrund mangelnder finanzieller Mittel Schwierigkeiten, eine angemessene Qualität, geeignete Einrichtungen sowie Ausrüstung bereitzustellen und Ausbildner*innen zu halten. Infolgedessen schlossen die Student*innen bisher ihre Ausbildung mit veralteten Lehrplänen ab und besuchten Kurse, denen es an praktischer Anwendung fehlt.


Tumba M Mupango Kopie

«Eine wirksame Berufsbildung und hochwertige Qualifikationen für Wasserfachleute sind die Grundlage für zuverlässige Wasserversorgungssysteme. Wir haben die Wichtigkeit der Berufsbildung im Wassersektor erkannt und stärken daher diesen Sektor in Sambia.»

Tumba Mupango, WfW Zambia Coordination

Berufsbildung in der Luapula-Provinz

Die Provinz Luapula im Norden Sambias mit einer Bevölkerung von mehr als 1,2 Millionen Menschen ist eine der sozioökonomisch am stärksten benachteiligten Regionen des Landes. Trotz ihrer Bekanntheit für ihren Reichtum an Gewässern und für starke Regenfälle, ist die entsprechende Infrastruktur in der Provinz nicht vorhanden beziehungsweise grösstenteils in einem schlechten Zustand. Das Mansa Trades Training Institute (MTTI) ist das einzige Berufsbildungszentrum in diesem Gebiet, welches Kurse in wasserbezogenen Berufen anbietet. Erst vor zwei Jahren wurde ein Ausbildungsprogramm für angehende Wasserfachleute eingeführt, das jedoch noch auf einem veralteten Lehrplan basiert.


202012 Jessica Altenburger

«In einer ersten Phase unseres Programms geht es um die allgemeine Stärkung des Kurses 'Water Supply and Sanitation Operations (WASSOP)' am MTTI.»

Jessica Altenburger, WfW Konzept- & Produktentwicklung

MASSNAHMEN AM MTTI

Unsere Vision ist eine länderübergreifende Stärkung der Berufsbildung für wasserbezogene Berufe, um so die Qualität der Wasserstrukturen und -dienstleistungen zu erhöhen und die sambische Jugend dabei zu unterstützen, wettbewerbsfähiger und erfolgreicher auf dem Arbeitsmarkt zu werden.

Folgende Massnahmen werden am MTTI erprobt und sollen an weiteren Berufsschulen ebenfalls umgesetzt werden:

Wf W RPL Sambia Oliver Mubonde 183

UNTERSTÜTZUNG DER STUDIERENDEN

Die Unterstützung von Studierenden des Kurses für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung durch teilweise finanzierte Stipendien wird den Zugang zu diesem Ausbildungsprogramm erleichtern.

Wf W RPL Sambia Oliver Mubonde 181

IMPLEMENTIERUNG EINES NEUEN LEHRPLANS

Der neue, aktualisierte nationale Lehrplan für zukünftige Facharbeiter*in der Wasser- und Sanitärversorgung wird durch ein hochprofessionelles und gut umrissenes Kursprogramm umgesetzt, um die Qualität der Kurse zu gewährleisten.

Unknown

PRAKTISCHER UNTERRICHT

Mehr praktische Kursmöglichkeiten in den Räumlichkeiten des Instituts oder bei Partner*innen aus der Industrie sind von entscheidender Bedeutung, um die Qualität der Ausbildung zu verbessern. Dadurch werden die Studierenden auf den Übergang in den Arbeitsmarkt vorbereitet.

IMG 0999

AUSBILDUNG UND ZULASSUNG VON LEHRKRÄFTEN

Die Ausbildung von Lehrkräften wird sich auf die Didaktik, die Entwicklung von Kursen, die Umsetzung von Lehrplänen sowie auf die Verwendung neuer Ausrüstung konzentrieren. Darüber hinaus werden die Ausbildner*innen offiziell zertifiziert.

DSC01018

RENOVIERUNG UND INSTANDSETZUNG

Die Werkstätten, Klassenzimmer und Sanitäranlagen des MTTI werden renoviert und saniert, um die Kurse entsprechend durchzuführen und den Zugang für Schüler*innen aller Geschlechter zu ermöglichen.

STAKEHOLDER-TREFFEN AM MTTI

Zum Auftakt veranstaltete WfW im November 2021 gemeinsam mit der Projektpartnerin GIZ ein Stakeholder-Treffen mit den wichtigsten Branchenvertretungen der Provinz und mit Mitarbeiter*innen der Berufsschule. Ziel war es, die Anforderungen der Branche zu identifizieren und diese Stakeholder als geeignete Partner*innen für das Programm einzuführen.

DSC01152
DSC01177

UNTERSTÜTZT DURCH

Das Projekt «Berufsbildung in Luapula, Sambia» wird durch unsere Gastro- und Büropartnerschaften, durch den Migros-Unterstützungsfonds sowie durch Beiträge von Stiftungen wie der Clean Water Foundation der Georg Fischer AG gefördert.

WEITERSTÖBERN

Rohrverbindung im Workshop. WASSER FÜR WASSER (WfW).

BERUFSBILDUNG STÄRKEN

In Zusammenarbeit mit lokalen Partnerschulen ermöglicht WfW jungen Leuten aus einkommensschwachen Stadtgebieten was...
Luke bei der Arbeit. WASSER FÜR WASSER (WfW).

WfW DOCUMENTARY

Der 18-minütige Film von Christian Johannes Koch porträtiert unsere Arbeit in der Schweiz und in Sambia.
Lusaka, Sambia. WASSER FÜR WASSER (WfW).

SAMBIA

Gemeinsam mit lokalen Organisationen setzt WfW Trinkwasser- und Berufsbildungs-Projekte in den Städten Lusaka und L...

WfW UNTERSTÜTZEN

Franziska Flasche 1210

WIR FREUEN UNS ÜBER JEDE SPENDE!

Keine Kreditkarte? WfW jetzt unkompliziert mit TWINT unterstützen.