WfW_Doc

WFW DOCUMENTARY

Die 18-minütige «WfW Documentary», die 2017 in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Regisseur Christian Johannes Koch entstand, verschafft einen einmaligen Einblick in unsere Projekte in Sambia und in der Schweiz.


INHALT

Im Film erzählen die Gründer Morris und Lior Etter über die Anfänge von WASSER FÜR WASSER (WfW), WfW-Partner nennen Gründe für die Zusammenarbeit und verschiedenste Personen aus Sambia informieren über ihre Erfahrungen mit WfW. So wird die Projektarbeit in der Schweiz und in Sambia erstmals in bewegten Bildern dargestellt, wodurch der Film die beiden WfW-Welten widerspiegelt.

ENTSTEHUNG

9B88A7A1 43D8 4A3E 9828 31762Aefcf2B
7E8Cb007 82Ea 4E9F 8F7C 694Db780B975

Der Film ist in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Regisseur und Drehbuchautor Christian Johannes Koch entstanden. Der Grossteil der Konzept- und Produktionsarbeit erfolgte auf ehrenamtlicher Basis, was wir Christian und der gesamten Filmcrew nicht hoch genug anrechnen können.

Gedreht wurde mit Christian und dem Kameramann Sebastian Klatt im Sommer 2017 in der Schweiz sowie in der sambischen Hauptstadt Lusaka. Für die komplette Vertonung war der Musiker und Sounddesigner Alexandre J. Maurer verantwortlich.


Ein besonderes Dankeschön gilt zudem unseren mitwirkenden Gastro- und Büropartnern sowie weiteren UnterstützerInnen:

Hotel Montana, Luzern | Alp Ruodisegg, Küssnacht am Rigi | Restaurant Kirchenfeld, Bern | Meyer Kulturbeiz, Luzern | Club Zukunft, Zürich | Lüthi Haustechnik AG, Birsfelden | Dienststelle Umwelt und Energie, Kanton Luzern | Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation, Bern | Café Elisabethen, Basel | Radisson Blu Hotel, Zürich | Digiton GmbH, Zürich | A Prima Vista GmbH, Berlin | Fortress Media Zambia, Lusaka


WfW UNTERSTÜTZEN

Misisi 107

ICH ERMÖGLICHE WASSERZUGANG

Mit deiner Spende unterstützt du die Projektarbeit Afrika und förderst unter anderem den Aufbau einer nachhaltigen Wasserversorgung in Sambia.

WEITERSTÖBERN