Projekte Afrika | WASSER FÜR WASSER (WfW)
Toilette Aeroporto B WASSER FÜ R WASSER Wf W

SANITÄRE EINRICHTUNGEN IN CHAMANCULO C & AEROPORTO B

Der Zugang zu nachhaltigen sanitären Einrichtungen, sicheren Wasserquellen und Hygieneschulungen in zwei Quartieren in Maputo verbessert seit 2020 die öffentliche Gesundheit in diesen Vierteln.


AUSGANGSLAGE

Chamanculo C und Aeroporto B sind zwei einkommensschwache Stadtviertel im Bezirk Nlhamankulu in der mosambikanischen Hauptstadt Maputo. Die WASH-Situation in diesen Quartieren kann im Allgemeinen als unzureichend bezeichnet werden, da mehr als 90 % der Menschen gemeinsame Hausanschlüsse oder die Wasserhähne ihrer Nachbarn nutzen, die jedoch nur während sechs Stunden am Tag Wasser liefern. Darüber hinaus nutzen nur 13 % der Haushalte im Bairro Sanitäranlagen, die als sicher eingestuft werden können, und über 92 % der vorhandenen Toiletten haben weder ein Dach noch eine abschliessbare Tür.

Wf W Info Grafik Mosambik Karte Maputo 2022 ohne Schulen eingefärbt DE


10 % der Bewohner*innen mit eigenen Haushaltsanschlüssen

13 % nutzen sichere Sanitäranlagen

92 % der Toiletten nicht abschliessbar und ohne Dach


Die Massnahmen dieses Projekts wurden in Zusammenarbeit mit dem Stadtrat von Maputo (Conselho Municipalda Cidade de Maputo, kurz CMM) initiiert und sollen die von WSUP und WfW durchgeführten WASH-Verbesserungen in den Primarschulen von Maputo ergänzen, durch welche das Lernumfeld von 6’200 Schüler*innen verbessert wurde.

WIRKUNG

Da der Bau von gemeinschaftlich genutzten Sanitäranlagen allein nicht einem ganzheitlichen Ansatz entspricht, können die Gemeindemitglieder der Stadtviertel Aeroporto B und Chamanculo C auch von einer Sensibilisierungskampagne in Bezug auf Händewaschen und Hygienepraktiken profitieren. So kann ein verantwortungsbewusstes Hygieneverhalten zur Verbesserung der Gesundheit gefördert werden.

1

Installation von 100 Gemeinschaftstoiletten


2

Installation von 5 gemeinschaftlichen Sanitärblöcken


3

Förderung von Hygienebewusstsein und Verhaltensänderungen bei 1’620 Bewohner*innen


MASSNAHMEN

Gemeinsam mit WSUP und Quartiervereinigungen werden die Sanitäranlagen im Quartier systematisch verbessert.

201901 Aeroporto B Fertige Toiletten Etter Lior 04

GEMEINSCHAFTSTOILETTE

Diese gemeinschaftlich genutzte Sanitäranlage ist so konzipiert, dass sie komfortabel, leicht zu reinigen und zu warten ist, und dient durchschnittlich 15 Familienmitgliedern.

201907 Mosambik Aeroporto B Toiletten Community Sanitation Blocks Etter Lior 11

GEMEINSCHAFTLICHER SANITÄRBLOCK

Diese gemeinschaftliche Sanitäranlage ist im Besitz der Community und wird von ihr verwaltet. Im Durchschnitt werden 34 Familienmitglieder versorgt.

DSC2635

SENSIBILISIERUNGSKAMPAGNE FÜR ÖFFENTLICHE GESUNDHEIT

Es wurden mehrere Hausbesuche mit Sensibilisierungsmassnahmen zur Hygiene und Schulungen für die Begünstigten durchgeführt. Zusätzlich wurden bei allen Besuchen Seifen verteilt.

201806 Mosambik Aeroporto B Hygieneschulung Etter Lior 11

ERSCHWINGLICHKEIT

Alle gemeinschaftlich genutzten Anlagen wurden, zusätzlich zu den Beiträgen von WfW, durch Beteiligung der Community finanziert.

201907 Mosambik Aeroporto B Toiletten Community Sanitation Blocks Etter Lior 19

UNTERHALT UND SAUBERKEIT

Die Komittees zur Verwaltung der Infrastruktur haben eine*n Vorsitzende*n, der die Instandhaltung der sanitären Anlagen in Bezug auf Wartung und Sauberkeit koordiniert.

201907 Mosambik Aeroporto B Toiletten Community Sanitation Blocks Etter Lior 14

PRIVATSPHÄRE UND HYGIENE

Für weibliche Familienmitglieder ist es insbesondere während ihrer Menstruationstage besonders wichtig, Zugang zu geeigneten, sicheren und hygienischen Sanitäranlagen zu haben.

BAUARBEITEN

Die Auswahl der Standorte für den Bau von Gemeinschaftstoiletten und Sanitärblöcken erfolgte in Zusammenarbeit mit kommunalen Organisationen und Familien. Die anschliessenden Bauarbeiten wurden von lokalen Unternehmen durchgeführt.

DSC5734 edited
DSC5819
DSC5921

GESUNDHEITSFÖRDERUNG

Mehrere Aktivitäten zur Gesundheitsförderung sensibilisierten die Anwohner*innen der beiden Stadtviertel für wirkungsvolles Hygieneverhalten. Um eine umfassende Wirkung zu erzielen, verbindet die WfW den Ansatz der Verbesserung der sanitären Einrichtungen in den Quartieren mit Massnahmen, die in den Primarschulen dieser Stadtviertel durchgeführt werden – ein solcher integrierter Ansatz wurde im Bairro Aeroporto B umgesetzt.

201806 Mosambik Aeroporto B Hygieneschulung Etter Lior 04
201806 Mosambik Aeroporto B Hygieneschulung Etter Lior 22
201907 Mosambik Aeroporto B Schoolsanitation Hygieneschulung Hand Wash Training Etter Lior 23

HERAUSFORDERUNGEN

Wasserversorgung

Die Stadt Maputo wird über den nahegelegenen Stausee Pequenos Libombos mit Wasser versorgt. Aufgrund von zwischenzeitlich tiefen Niederschlagsmengen liegt der Pegel bei rund 25 % des Volumens. Dies führt dazu, dass Wasser teilweise kontingentiert werden muss. Die Programmarbeit in Aeroporto B ist so angelegt, dass ein Minimum von 3 Litern sauberes Trinkwasser pro Tag garantiert werden kann.

Unsachgemässe Nutzung

Die Nutzung der Sanitäranlagen birgt gewisse Risiken. Dazu gehört beispielsweise die sparsame Verwendung von Wasser, das richtige Händewaschen, die richtige Entsorgung von Hygieneprodukten oder die geschlechtergetrennte Nutzung der Sanitäranlagen. Das Design der Toiletten und die umfassenden Sensibilisierungsmassnahmen legen deshalb einen starken Fokus auf diese Aspekte und sollen unsachgemässer Nutzung effektiv vorbeugen. Wichtig ist auch, dass die Verantwortung der Anlagen auch über die Projektzeit hinaus bei den Anwohner*innen liegt.

PARTNERSCHAFTEN

Logo WSUP. WASSER FÜR WASSER (WfW).

Water & Sanitation for the Urban Poor (WSUP)

WSUP ist eine britische Multi–Sektor-Partnerschaft und in sieben afrikanischen Ländern aktiv. Das Ziel von WSUP ist es, in Zusammenarbeit mit städtischen Wasser- und Abwasserversorgern finanziell nachhaltige und zahlbare Versorgungssysteme für arme Stadtgebiete zu ermöglichen. WfW arbeitet direkt mit WSUP Mozambique zusammen. WSUP ist für das Monitoring und Controlling sowie die Konzeption der von WfW finanzierten Projekte verantwortlich.


Logo ajudem

Quartierverein AJUDEM

AJUDEM ist ein Quartierverein bestehend aus Anwohner*innen des Bairros Aeroporto B und dient als Mittler- und Implementierungspartner. Der Verein ist von Beginn an in Prozesse und Entscheidungen miteinbezogen. Mitglieder des Quartiervereins werden von Fachkräften ausgebildet und führen anschliessend Tür-zu-Tür-Sensibilisierungen sowie Hygieneschulungen im Bairro durch.


CCM

Stadtrat von Maputo

Alle Massnahmen im Bairro Aeroporto B in Maputo werden in Zusammenarbeit mit dem Stadtrat von Maputo (Conselho Municipalda Cidade de Maputo, kurz CMM) durchgeführt. Durch die Kooperation mit der städtischen Bildungsdirektion innerhalb der CMM wird sichergestellt, dass alle Massnahmen mit der Strategie des Rates für die 101 Grundschulen in der Stadt Maputo übereinstimmen.


WEITERSTÖBERN

Projektabeit Afrika 2

HYGIENE FÜR GESUNDHEIT

Mit lokalen Partnerorganisationen unterstützen wir Projekte zur Verbesserung elementarer Sanitärversorgung in einko...
Maputo, Mosambik. WASSER FÜR WASSER (WfW).

MOSAMBIK

WfW setzt in Zusammenarbeit mit lokalen Partnerorganisationen Projekte im WASH-Bereich um.

WfW UNTERSTÜTZEN

Dsc9141

WASSERVERSORGUNG NACHHALTIG VERBESSERN

Keine Kreditkarte? WfW jetzt unkompliziert mit TWINT unterstützen.